Rademachers deutsches biographisches Archiv 1871-1945

Personen Ha    Personen He    Personen Hey    Personen Hoh

Haag, Martin, geb. am 11. 11. 1826 in Heilbronn, ev., Weingärtner in Heilbronn, Juni 1893 - Juni 1898 MdR (Deutsche Volkspartei), verst. am 7. 5. 1899 in Heilbronn.
Literatur: Schwarz 1965, S. 332.

Haas, August, geb. 1881 in Waldbröl, Schlosser, SPD-Mitglied, 1904 - 1920 Sekretär des Deutschen Metallarbeiter-Verbandes, 1. 1. 1918 - 4. 5. 1924 Stadtverordneter in Köln, 1919 - 1921 Mitglied der Verfassgunggebenden Preußischen Landesversammlung, 1920 - 1930 Beigeordneter der Stadt Köln, 1920 - 1933 Mitglied des Provinziallandtages und Provinzialausschusses der Rheinprovinz, 1921 - 1932 MdL Preußen, 1930 - 1932 Oberpräsident der preuß. Provinz Hessen-Nassau, verst. 1945.
Literatur: Schwabe, S. 328

Habicht, Theo, geb.am 4. 4. 1898 in Wiesbaden, Schriftsteller in München, April 1926 Eintritt in die NSDAP, 1927-1931 Kreisleiter Wiesbaden (Gau Hessen-Nassau), 1931 Landesgeschäftsführer der NSDAP, MdR Sept. 1931 - Jan. 1944, 1932 Landesinspekteur der NSDAP in Österreich, 1933-1934 Führer der NSDAP in Österreich, 1937-1939 Oberbürgermeister der Stadt Wittenberg, 1939 Unterstaatssekretär im Auswärtigen Amt in Berlin, verst. am 31. 1. 1944 in Majewo Tscherkizino/Polen.
Literatur: Stockhorst, S. 170

Hagemeister, Robert Eduard von, geb. am 22. 6. 1827 in Zarrenzin/Kreis Franzburg, 1856 - 1866 Landrat Franzburg, 1866 Oberregierungsrat und Vertreter des Präsidenten bei der Regierung Stralsund, 1869 - 1871 Landdrost in Aurich, 1871 - 1877 Regierungspräsident in Oppeln, 1877 - 1883 Regierungspräsident in Düsseldorf, 1883 - 1889 Oberpräsident der preuß. Provinz Westfalen, verst. am 29. 4. 1902 in Klausdorf/Kreis Franzburg.
Literatur: Schwabe, S. 300

Halfern, Carl von, geb. 1873 in Aachen, Jurist, Mitglied der Deutschen Volkspartei (DVP), 1898 - 1903 Regierungs-Referendar in Aachen und Düsseldorf, 1907 - 1909 Regierungs-Assessor am Landratsamt Tarnowitz, dann Hilfsarbeiter am Oberpräsidium in Münster, 1909 - 1916 Landrat in Ottweiler, 1916 - 1919 Landrat u. Polizeidirektor in Saarbrücken, 1920 - 1922 Ministerialrat u. Geheimer Finanzrat im preuß. Finanzministerium, 1922 - 1927 Regierungspräsident in Hildesheim u. in Stettin, 1930 - Okt. 1933 Oberpräsident der preuß. Provinz Pommern, verst. 1937.
Literatur: Schwabe, S. 328

Hanke, Karl, geb. 24. 8. 1903 in Lauban/Schlesien, Müllermeister in Berlin-Steglitz, ab 1931 hauptamtlicher Mitarbeiter der NSDAP, 1932-1933 MdL Preußen, MdR Nov. 1932-1945, 1932 Adjutant und persönlicher Referent des Berliner Gauleiters Joseph Goebbels, 1933-1941 beschäftigt im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda (zuletzt im Range eines Staatssekretärs), Jan. 1941 - 1945 Gauleiter Niederschlesien, 1941 - 1945 Oberpräsident der preuß. Provinz Niederschlesien, verst. im Juni 1945 in Neudorf/Komotau (laut M.d.R.-Handburch, laut Stockhorst Juli 1945 von tschechischen Partisanen erschossen.
Literatur: Höffkes, S. 120 - 124

Hartmann, Erich, geb. am 7. 7. 1896 in Ludwigshafen, Versicherungsangestellter in Münster/Westfalen, 1919-1921 Mitglied des Deutschvölkischen Schutz- und Trutzbundes, 1922 Ortsgruppenleiter der NSDAP in Münster, 1924-1929 SA-Führer, 1928 Bezirksleiter der NSDAP in Münster, 1932 Gauinspekteur der NSDAP im Gau Westfalen-Nord, 1932-1933 MdL Preußen, MdR ab 1933, 1933 Landrat in Herford, ferner SS-Sturmbannführer.
Literatur: Stockhorst, S. 179

Hatzfeldt-Trachenberg, Hermann Fürst von, geb. am 4. 2. 1848 auf Schloß Trachenberg in Schlesien, 1894 - 1903 Oberpräsident der preuß. Provinz Schlesien, 1919 - 1921 Bevollmächtigter für das Abstimmungsgebiet Oberschlesien, verst. am 14. 1. 1933 auf Schloß Trachenberg in Schlesien.
Literatur: Schwabe, S. 300


www.verwaltungsgeschichte.de Homepage Deutsche Verwaltungsgeschichte 1871 - 1990 © 2006 by Dr. Michael Rademacher M.A.