Landkreis Twiste
(1942 eingegliedert in den Kreis Waldeck)

Zugehörigkeit staatlich: Land Waldeck,
ab 1929 Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Kassel
Zuständ. Justiz (1894): Amtsgericht Arolsen, Landgericht Kassel, Oberlandesgericht Kassel
Zuständ. Finanzamt (1927): Finanzamt Corbach, Landesfinanzamt Cassel
Zuständ. Gau 1933-1945: Kurhessen
Zuständ. Militärdienst (1885): XI. Armeekorps
Zugehörigkeit ev. Kirche (1939): Evangelische Landeskirche Kurhessen-Waldeck
Zugehörigkeit kath. Kirche (1939): Bistum Paderborn


Einwohner Landkreis Kreis der Twiste
16.169 (1925), davon 15.491 Evangelische, 491 Katholiken, 15 sonstige Christen, 120 Juden
16.485 (1933), davon 15.763 Evangelische, 555 Katholiken,   9 sonstige Christen, 111 Juden
17.650 (1939), davon 15.785 Evangelische, 990 Katholiken, 42 sonstige Christen,   36 Juden

Die Reichstagswahlen vom
im Landkreis Twiste
5. 3. 1933
Wahlbeteiligung85,8 %
Abgegebene gültige Stimmen insgesamt9.499
NSDAP6.741
SPD886
KPD406
Zentrum135
DNVP (Kampffront Schwarz-weiß-rot)1.009
DVP - Deutsche Volkspartei92
Christlich-sozialer Volksdienst163
Deutsche Bauernpartei3
Deutsch-Hannoversche Partei-
DDP (Deutsche Staatspartei)64
Andere Parteien-


Die Gemeinden des Kreis der Twiste:
(Stand vom 1. 4. 1940 durchnummeriert)

1. Ammenhausen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Rhoden, Finanzamt Corbach)
162 Einwohner (1925)
148 Einwohner (1933)
126 Einwohner (1939)

2. Arolsen, Stadt:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht und Post Arolsen, Finanzamt Corbach;
Besonderheiten 1927: Sitz der Landesregierung, Reform-Realgymnasium)
2.418 Einwohner (1925)
2.543 Einwohner (1933)
3.835 Einwohner (1939)

3. Braunsen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Mengeringhausen, Finanzamt Corbach)
217 Einwohner (1925)
228 Einwohner (1933)
193 Einwohner (1939)

4. Bühle:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Landau, Finanzamt Corbach)
140 Einwohner (1925)
120 Einwohner (1933)
136 Einwohner (1939)

5. Dehausen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Rhoden, Finanzamt Corbach)
139 Einwohner (1925)
134 Einwohner (1933)
146 Einwohner (1939)

6. Dehringhausen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Mengeringhausen, Finanzamt Corbach)
198 Einwohner (1925)
188 Einwohner (1933)
187 Einwohner (1939)

7. Elleringhausen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Mengeringhausen, Finanzamt Corbach)
271 Einwohner (1925)
249 Einwohner (1933)
236 Einwohner (1939)

8. Gembeck:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Mühlhausen, Finanzamt Corbach)
303 Einwohner (1925)
314 Einwohner (1933)
316 Einwohner (1939)

9. Helmighausen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Niedermarsberg, Finanzamt Corbach)
364 Einwohner (1925)
404 Einwohner (1933)
377 Einwohner (1939)

10. Helsen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht und Post Arolsen, Finanzamt Corbach)
876 Einwohner (1925)
841 Einwohner (1933)
845 Einwohner (1939)

11. Herbsen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Rhoden, Finanzamt Corbach)
257 Einwohner (1925)
256 Einwohner (1933)
242 Einwohner (1939)

12. Hesperinghausen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Niedermarsberg, Finanzamt Corbach)
394 Einwohner (1925)
387 Einwohner (1933)
376 Einwohner (1939)

13. Hörle:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Rhoden, Finanzamt Corbach)
150 Einwohner (1925)
135 Einwohner (1933)
138 Einwohner (1939)

14. Kohlgrund:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Canstein, Finanzamt Corbach)
351 Einwohner (1925)
321 Einwohner (1933)
317 Einwohner (1939)

15. Külte:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Külte, Finanzamt Corbach)
710 Einwohner (1925)
734 Einwohner (1933)
697 Einwohner (1939)

16. Landau, Stadt:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Landau, Finanzamt Corbach)
864 Einwohner (1925)
870 Einwohner (1933)
847 Einwohner (1939)

17. Lütersheim:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Volkmarsen, Finanzamt Corbach)
295 Einwohner (1925)
301 Einwohner (1933)
305 Einwohner (1939)

18. Massenhausen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht und Post Arolsen, Finanzamt Corbach)
368 Einwohner (1925)
358 Einwohner (1933)
366 Einwohner (1939)

19. Mengeringhausen, Stadt:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Mengeringhausen, Finanzamt Corbach)
1.489 Einwohner (1925)
1.606 Einwohner (1933)
1.653 Einwohner (1939)

20. Neu Berich:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Wetterburg, Finanzamt Corbach)
169 Einwohner (1925)
173 Einwohner (1933)
192 Einwohner (1939)

21. Neudorf:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Rhoden, Finanzamt Corbach)
349 Einwohner (1925)
340 Einwohner (1933)
335 Einwohner (1939)

22. Nieder Waroldern:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Mengeringhausen, Finanzamt Corbach)
277 Einwohner (1925)
292 Einwohner (1933)
294 Einwohner (1939)

23. Ober Waroldern:
(1927 Kreis und Post Twiste, Amtsgericht Arolsen, Finanzamt Corbach)
266 Einwohner (1925)
256 Einwohner (1933)
245 Einwohner (1939)

24. Orpethal:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Wrexen, Finanzamt Corbach)
122 Einwohner (1925)
123 Einwohner (1933)
130 Einwohner (1939)

25. Rhoden, Stadt:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Rhoden, Finanzamt Corbach)
1.293 Einwohner (1925)
1.346 Einwohner (1933)
1.271 Einwohner (1939)

26. Schmillinghausen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Rhoden, Finanzamt Corbach)
386 Einwohner (1925)
409 Einwohner (1933)
411 Einwohner (1939)

27. Twiste:
(1894 Amtsgericht Arolsen, Post Mengeringhausen;
1927 Kreis und Post Twiste, Amtsgericht Arolsen, Finanzamt Corbach;
Besonderheiten 1894: Bahnhof der Linie Warburg-Korbach der Preußischen Staatsbahn, evangelische Pfarrkirche)
   731 Einwohner (1885)
   881 Einwohner (1925)
   985 Einwohner (1933)
1.059 Einwohner (1939)

28. Vasbeck:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Canstein, Finanzamt Corbach)
478 Einwohner (1925)
465 Einwohner (1933)
452 Einwohner (1939)

29. Volkhardinghausen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Landau, Finanzamt Corbach)
170 Einwohner (1925)
156 Einwohner (1933)
126 Einwohner (1939)

30. Wethen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Rhoden, Finanzamt Corbach)
467 Einwohner (1925)
466 Einwohner (1933)
448 Einwohner (1939)

31. Wetterburg:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Wetterburg, Finanzamt Corbach)
481 Einwohner (1925)
460 Einwohner (1933)
470 Einwohner (1939)

32. Wrexen:
(1927 Kreis Twiste, Amtsgericht Arolsen, Post Wrexen, Finanzamt Corbach)
858 Einwohner (1925)
857 Einwohner (1933)
883 Einwohner (1939)



Quellen:

Neumanns Orts-Lexikon des Deutschen Reichs. Ein geographisch-statistisches Nachschlagebuch für deutsche Landeskunde. Dritte, neu bearbeitete und vermehrte Auflage von Wilhelm Keil. Leipzig, 1894.

Das Ortsbuch für das Deutsche Reich. Herausgegeben in Verbindung mit der Deutschen Reichsbahn und Deutschen Reichspost. Berlin, 1927.

Statistik des Deutschen Reichs. Alte Folge, Band 57: Die Volkszählung im Deutschen Reich am 1. Dez. 1880. Berlin, 1883.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 401: Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 16. Juni 1925. Heft 1: Die Bevölkerung im Deutschen Reich nach den Ergebnissen der Volkszählung 1925. Teil I: Einführung in die Volkszählung 1925. Berlin, 1928.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 434: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Berlin, 1935.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 450: Amtliches Gemeindeverzeichnis für das Deutsche Reich. Teil I: Altreich und Land Österreich. Berlin, 1939.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 451: Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 16. Juni 1933. Heft 3: Die Bevölkerung des Deutschen Reichs nach der Religionszugehörigkeit. Berlin, 1936.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 550: Amtliches Gemeindeverzeichnis für das Deutsche Reich. Berlin, 1940.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 552: Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 17. Mai 1939.
Heft 3: Die Bevölkerung des Deutschen Reichs nach der Religionszugehörigkeit. Berlin, 1942.
Heft 4: Die Juden und jüdischen Mischlinge im Deutschen Reich. Berlin, 1944.


www.verwaltungsgeschichte.de Homepage Deutsche Verwaltungsgeschichte 1871 - 1990 © 2006 by Dr. Michael Rademacher M.A.