Preußische Provinz Rheinland (Rheinprovinz)

1. Oberpräsidenten
2. Bevölkerung
3. Wahlen
4. Verwaltungsstruktur
Quellen und Literatur


1. Oberpräsidenten
1815 - 1822 Friedrich Graf zu Solms-Laubach (Provinz Jülich-Kleveberg) (Online-Kurzbiographie)
1815 - 1816 Johann August Sack (Provinz Niederrhein) (Online-Kurzbiographie)
1816 - 1822 Karl Heinrich Ludwig Freiherr von Ingersleben (Provinz Niederrhein) (Online-Kurzbiographie)
1822 - 1831 Karl Heinrich Ludwig Freiherr von Ingersleben (Online-Kurzbiographie)
1831 - 1834 Philipp von Pestel (Online-Kurzbiographie)
1834 - 1842 Ernst Albert Freiherr von Bodelschwingh (Online-Kurzbiographie)
1842 - 1845 Justus Wilhelm Eduard von Schaper (Online-Kurzbiographie)
1845 - 1848 Franz August Eichmann (Online-Kurzbiographie)
1848 Eduard von Möller (Online-Kurzbiographie)
1848 - 1850 Franz August Eichmann (Online-Kurzbiographie)
1850 - 1851 Rudolf Ludwig Cäsar von Auerswald (Online-Kurzbiographie)
1851 - 1858 Hans Hugo von Kleist-Retzow (Online-Kurzbiographie)
1858 - 1871 Adolph von Pommer-Esche (Online-Kurzbiographie)
1872 - 1889 Moritz Heinrich Albrecht von Bardeleben (Online-Kurzbiographie)
1889 - 1890 Hans Hermann Freiherr von Berlepsch (Online-Kurzbiographie)
1890 - 1905 Berthold Johann Marcellus Edmund Nasse (Online-Kurzbiographie)
1905 - 1910 Clemens August Freiherr von Schorlemer-Lieser (Online-Kurzbiographie)
1910 - 1918 Georg Freiherr von Rheinbaben (Online-Kurzbiographie)
1918 - 1922 Rudolf Felix Joseph von Groote (Online-Kurzbiographie)
1922 - März 1933 Johannes Fuchs (Online-Kurzbiographie)
1933 - 1935 Hermann Freiherr von Lüninck (Online-Kurzbiographie)
1935 - 1945 Josef Terboven (Online-Kurzbiographie)


2. Bevölkerung

Einwohnerzahl Rheinprovinz
3.579.347 (1871), davon    906.867 Evangelische, 2.628.173 Katholiken,   5.834 sonstige Christen, 38.423 Juden
3.804.381 (1875)
4.074.000 (1880)
4.710.391 (1890), davon 1.265.673 Evangelische, 3.351.864 Katholiken, 14.391 sonstige Christen, 47.234 Juden
5.759.798 (1900), davon 1.663.218 Evangelische, 4.021.388 Katholiken, 21.666 sonstige Christen, 52.251 Juden
7.256.978 (1925), davon 2.187.510 Evangelische, 4.845.152 Katholiken,   9.037 sonstige Christen, 58.223 Juden
7.631.723 (1933), davon 2.236.263 Evangelische, 5.115.315 Katholiken,   3.153 sonstige Christen, 52.426 Juden
7.915.830 (1939), davon 2.234.138 Evangelische, 5.194.483 Katholiken, 38.208 sonstige Christen, 23.773 Juden


3. Wahlen

Die Reichstagswahlen von
in der Rheinprovinz
19071912
Deutschkonservativ1,5 %1,6 %
Reichspartei2,3 %1,3 %
Nationalliberal17,0 %16,3 %
Wirtschaftliche Vereinigung2,0 %2,7 %
Freisinnige Vereinigung0,1 %-
Freisinnige Volkspartei1,4 %-
Fortschrittliche Volkspartei-3,4 %
Zentrum52,3 %49,1 %
Polenpartei0,7 %0,9 %
SPD19,5 %24,3 %
Andere Parteien-0,3 %
Unbestimmt3,1 %0,0 %
Zersplittert0,1 %0,1 %


4. Verwaltungsstruktur Rheinprovinz

1900

Regierungsbezirk Aachen

Regierungspräsident:
(1926) Dr. Rombach
(1944) Vogelsang

Stadt- und Landkreis Aachen
Landkreis Düren
Landkreis Erkelenz
Landkreis Eupen
Landkreis Geilenkirchen
Landkreis Heinsberg
Landkreis Jülich
Landkreis Malmedy
Landkreis Montjoie (Monschau)
Landkreis Schleiden


Regierungsbezirk Düsseldorf

Regierungspräsident:
(1926) Bergemann
(1944) Dr. Burandt

Stadtkreis Barmen
Stadt- und Landkreis Crefeld (Krefeld)
Stadtkreis Duisburg
Stadt- und Landkreis Düsseldorf
Stadtkreis Elberfeld
Stadt- und Landkreis Essen
Landkreis Geldern
Landkreis Gladbach
Landkreis Grevenbroich
Landkreis Kempen
Landkreis Kleve
Landkreis Lennep
Landkreis Mettmann
Landkreis Mörs (Moers)
Landkreis Mülheim a. d. Ruhr
Stadtkreis München Gladbach (Mönchengladbach)
Landkreis Neuß
Landkreis Rees
Stadtkreis Remscheid
Landkreis Ruhrort
Stadt- und Landkreis Solingen


Regierungsbezirk Koblenz

Regierungspräsident:
(1926) Dr. Brandt
(1944) Dr. G. Mischke

Landkreis Adenau
Landkreis Ahrweiler
Landkreis Altenkirchen
Stadt- und Landkreis Koblenz
Landkreis Kochem
Landkreis Kreuznach
Landkreis Mayen
Landkreis Meisenheim
Landkreis Neuwied
Landkreis Sankt Goar
Landkreis Simmern
Landkreis Wetzlar
Landkreis Zell (Mosel)


Regierungsbezirk Köln

Regierungspräsident:
(1926) Graf Adelmann von Adelmannsfelden
(1944) E. Reeder

Landkreis Bergheim (Erft)
Stadt- und Landkreis Bonn
Landkreis Euskirchen
Landkreis Gummersbach
Stadt- und Landkreis Köln
Landkreis Mülheim a. Rhein
Landkreis Rheinbach
Landkreis Siegkreis
Landkreis Waldbröl
Landkreis Wipperfürth


Regierungsbezirk Trier

Regierungspräsident:
(1926) Dr. Saaßen
(1944) Siekmeier

Landkreis Bernkastel
Landkreis Bitburg
Landkreis Daun
Landkreis Merzig
Landkreis Ottweiler
Landkreis Prüm
Landkreis Saarbrücken
Landkreis Saarburg
Landkreis Saarlouis
Landkreis Sankt Wendel
Stadt- und Landkreis Trier
Landkreis Wittlich

1939

Regierungsbezirk Aachen
Stadt- und Landkreis Aachen
Landkreis Düren
Landkreis Erkelenz
Landkreis Geilenkirchen-Heinsberg
Landkreis Jülich
Landkreis Monschau
Landkreis Schleiden

Regierungsbezirk Düsseldorf
Landkreis Dinslaken
Stadtkreis Duisburg
Stadtkreis Düsseldorf
Landkreis Düsseldorf-Mettmann
Stadtkreis Essen
Landkreis Geldern
Landkreis Grevenbroich-Neuß
Landkreis Kempen-Krefeld
Landkreis Kleve
Stadtkreis Krefeld
Landkreis Moers
Stadtkreis Mülheim a. d. Ruhr
Stadtkreis München Gladbach (Mönchengladbach)
Stadtkreis Neuß
Stadtkreis Oberhausen
Landkreis Rees
Stadtkreis Remscheid
Landkreis Rhein-Wupper-Kreis
Stadtkreis Rheydt
Stadtkreis Solingen
Stadtkreis Viersen
Stadtkreis Wuppertal

Regierungsbezirk Koblenz
Landkreis Ahrweiler
Landkreis Altenkirchen (Westerwald)
Landkreis Birkenfeld
Stadt- und Landkreis Koblenz
Landkreis Kochem
Landkreis Kreuznach
Landkreis Mayen
Landkreis Neuwied
Landkreis Sankt Goar
Landkreis Simmern
Landkreis Zell (Mosel)

Regierungsbezirk Köln
Landkreis Bergheim (Erft)
Stadt- und Landkreis Bonn
Landkreis Euskirchen
Stadt- und Landkreis Köln
Landkreis Oberbergischer Kreis
Landkreis Rheinisch-Bergischer Kreis
Landkreis Siegkreis

Regierungsbezirk Trier
Landkreis Bernkastel
Landkreis Bitburg
Landkreis Daun
Landkreis Merzig-Wadern (Rest)
Landkreis Prüm
Landkreis Saarburg
Stadt- und Landkreis Trier
Landkreis Wittlich



Quellen und Literatur

Gothaisches Jahrbuch für Diplomatie, Verwaltung und Wirtschaft. Hundertdreiundsechzigster Jahrgang 1926. Gotha, 1926.

Gothaisches Jahrbuch für Diplomatie, Verwaltung und Wirtschaft. Hunderteinundachtzigster Jahrgang 1944. Gotha, 1944.

Schwabe, Klaus (Hrsg.): Die preußischen Oberpräsidenten 1815 - 1945 (Büdinger Forschungen zur Sozialgeschichte; Bd. 15). Boppard am Rhein, 1985.

Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs für das Jahr 1873. Band II, Heft II, Abtheilung 1: Die Volkszählung im Deutschen Reiche vom 1. Dezember 1871. Berlin, 1873.
Statistik des Deutschen Reichs. Alte Folge, Band 57: Die Volkszählung im Deutschen Reich am 1. Dezember 1880. Berlin, 1883.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 150: Die Volkszählung am 1. Dezember 1900 im Deutschen Reich. Berlin, 1903.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 250: Die Reichstagswahlen von 1912. Berlin, 1913.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 450: Amtliches Gemeindeverzeichnis für das Deutsche Reich. Berlin, 1939.
Teil I: Altreich und Land Österreich.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 451: Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 16. Juni 1933. Heft 3: Die Bevölkerung des Deutschen Reichs nach der Religionszugehörigkeit. Berlin, 1936.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 550: Amtliches Gemeindeverzeichnis für das Deutsche Reich. Berlin, 1940.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 552: Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 17. Mai 1939.
Heft 3: Die Bevölkerung des Deutschen Reichs nach der Religionszugehörigkeit. Berlin, 1942.
Heft 5: Die Ausländer im Deutschen Reich. Berlin, 1943.


www.verwaltungsgeschichte.de Homepage Deutsche Verwaltungsgeschichte 1871 - 1990 © 2006 by Dr. Michael Rademacher M.A.