Die Gaue der NSDAP

Der Gau Bayerische Ostmark der NSDAP

Gauleitung Bayerische Ostmark
(Sitz der Gauleitung in Bayreuth)
Die Kreisleitungen der NSDAP:

Gauleiter Niederbayern-Oberpfalz:
Ende 1926 - 30. 9. 1928 Gregor Strasser (Online-Kurzbiographie)
(1. 10. 1928 Aufteilung des Gaues Niederbayern-Oberpfalz in die Gaue Niederbayern und Oberpfalz)

Gauleiter Niederbayern:
1. 10. 1928 - 1. 3. 1929 Gregor Strasser (Online-Kurzbiographie)
1929 - 1. 4. 1932 Otto Erbesdobler (Online-Kurzbiographie)

Gauleiter Oberpfalz:
1. 10. 1928 - 31. 10. 1929 Adolf Wagner (Online-Kurzbiographie)
1929 Edmund Heines (Online-Kurzbiographie)
November 1929 - 1. 4. 1932 Franz Maierhofer (Online-Kurzbiographie)

(1. 4. 1932 Wiedervereinigung der Gaue Niederbayern und Oberpfalz zum Gau Niederbayern-Oberpfalz)

Gauleiter Niederbayern-Oberpfalz: 1. 4. 1932 - 13. 1. 1933 Franz Maierhofer (Online-Kurzbiographie)
Gauleiter Oberfranken: 3. 9. 1928 - 18. 1. 1933 Hans Schemm (Online-Kurzbiographie)

(1933 Zusammenlegung der Gaue Niederbayern-Oberpfalz und Oberfranken zum Gau Bayerische Ostmark)

Gauleiter:
19. 1. 1933 - 5. 3. 1935 Hans Schemm (Online-Kurzbiographie)
5. 12. 1935 - 1945 Fritz Wächtler (Online-Kurzbiographie)


Die Kreisleitungen der NSDAP:
Amberg
Bamberg
Bayreuth-Eschenbach
Beilngries-Riedenburg
Bogen
Cham-Kötzting
Coburg
Deggendorf
Dingolfing-Landau
Ebermannstadt
Eggenfelden
Fränkische Schweiz (Kreise Forchheim und Pegnitz)
Grafenau-Vilshofen
Griesbach
Hauzenberg
Höchstadt/Aisch
Hof (Saale)
Kelheim
Klattau
Kronach-Stadtsteinach
Kulmbach
Landshut
Lichtenfels-Staffelstein
Mainburg
Münchberg
Nabburg
Naila
Neumarkt
Oberviechtach-Waldmünchen
Parsberg
Passau-Land
Passau-Stadt
Pfarrkirchen
Prachatitz
Regen
Regensburg
Roding
Rottenburg-Mallersdorf
Schwandorf
Selb (einschl. Rehau und Wunsiedel
Stadtsteinach
Staffelstein
Straubing
Sulzbach-Rosenberg
Tirschenreuth-Kemnath
Viechtach
Vilsbiburg
Vohenstrauß
Wegscheid
Weiden-Neustadt
Wolfstein


www.verwaltungsgeschichte.de Homepage Deutsche Verwaltungsgeschichte 1871 - 1990 © 2006 by Dr. Michael Rademacher M.A.