Landkreis Saarburg i. Lothringen

Zugehörigkeit staatlich: Reichsland Elsaß-Lothringen, Bezirk Lothringen
Zuständ. Justiz (1894):
1) Amtsgericht Finstingen, Landgericht Zabern, Oberlandesgericht Colmar
2) Amtsgericht Lörchingen, Landgericht Zabern, Oberlandesgericht Colmar
3) Amtsgericht Pfalzburg, Landgericht Zabern, Oberlandesgericht Colmar
4) Amtsgericht Saarburg, Landgericht Zabern, Oberlandesgericht Colmar
Zuständ. Militärdienst (1885): XV. Armeekorps


Kreisdirektor:
1871 - 1876 Julius Freiherr von Freyberg
1876 - 1882 Bernhard Hartenstein
1882 - 1887 Julius Gustav Wilhelm Siegfried
1887 Rabe (kommissarisch)
1888 - 1893 Gustav Adolf Freiherr von Liebenstein
1893 - 1903 Dr. Freudenfeld
1903 - 1912 Freiherr von Kapherr
1912 - 1918 Krieger

Einwohnerzahl:
64.210 (1861)
63.096 (1890), davon   9.387 Evangelische, 52.266 Katholiken, 1.131 Juden
64.859 (1900), davon 10.079 Evangelische, 53.511 Katholiken
66.222 (1910), davon   9.971 Evangelische, 55.129 Katholiken

Die Reichstagswahlen von
im Wahlkreis Saarburg-Salzburg (Château-Salins)
19071912
abgegebene gültige Stimmen insgesamt20.70617.838
Zentrum8.738-
SPD1.4713.526
Elsaß-Lothringer10.467-
Unabhängig. Lothringer-11.376
Liberal-2.819
Zersplittert30117
Anm.: Der Wähler hatte die Möglichkeit, eine Partei oder eine Person zu wählen, die nicht auf dem Stimmzettel verzeichnet war (Partei: unbestimmte Stimme; Person: zersplitterte Stimme)


Gemeinden und Wohnplätze:

Alberschweiler, Dorf:
1.444 Einwohner (1885)

Altlixheim, Dorf:
323 Einwohner (1885)

Arzweiler, Dorf:
611 Einwohner (1885)

Avricourt, Dorf:
1.265 Einwohner (1885)

Azoudange, Dorf:
(1894 Amtsgericht Lörchingen, Kanton Rixingen)
377 Einwohner (1885)

Berthelmingen, Dorf:
682 Einwohner (1885)

Bettborn, Dorf:
380 Einwohner (1885)

Biberkirch, Dorf:
586 Einwohner (1885)

Bisping in Lothringen, Dorf:
503 Einwohner (1885)

Brauweiler, Dorf:
519 Einwohner (1885)

Bruderdorf, Dorf:
490 Einwohner (1885)

Burscheid, Dorf:
160 Einwohner (1885)

Dagsburg, Dorf:
2.887 Einwohner (1890)
3.090 Einwohner (1905)
3.072 Einwohner (1910)

Dann und Bierwinden, Dorf:
623 Einwohner (1885)

Dannelburg, Dorf:
360 Einwohner (1885)

Deutsch-Avricourt, Kolonie und Bahnhof:
469 Einwohner (1885)

Diedingen, Dorf:
199 Einwohner (1885)

Dolvingen, Dorf:
444 Einwohner (1885)

Dreibrunnen, Dorf:
1.104 Einwohner (1885)

Essesdorf, Dorf:
382 Einwohner (1885)

Finstingen, Stadt:
1.129 Einwohner (1885)

Fleisheim, Dorf:
217 Einwohner (1885)

Foulcrey, Dorf:
615 Einwohner (1885)

Freiburg, Dorf:
336 Einwohner (1885)

Garburg, Dorf:
743 Einwohner (1885)

Germingen, Dorf:
366 Einwohner (1885)

Gondrexange, Dorf:
805 Einwohner (1885)

Gosselmingen, Dorf:
574 Einwohner (1885)

Gunzweiler, Dorf:
415 Einwohner (1885)

Hangweiler, Dorf:
387 Einwohner (1885)

Harzweiler, Dorf:
890 Einwohner (1885)

Haselburg, Dorf:
426 Einwohner (1885)

Hattigny, Dorf:
366 Einwohner (1885)

Heinrichsdorf, Dorf:
687 Einwohner (1885)

Helleringen, Dorf:
318 Einwohner (1885)

Heming (früher Hemingen) in Lothringen, Dorf:
410 Einwohner (1885)

Heringen, Dorf:
195 Einwohner (1885)

Hessen in Lothringen, Dorf:
640 Einwohner (1885)

Hilbesheim, Dorf:
462 Einwohner (1885)

Hof, Dorf:
2.839 Einwohner (1890)

Hommartingen, Dorf:
663 Einwohner (1885)

Hommert, Dorf:
422 Einwohner (1885)

Hültenhausen, Dorf:
390 Einwohner (1885)

Ibigny, Dorf:
184 Einwohner (1885)

Imlingen, Dorf:
541 Einwohner (1885)

Kirchberg (am Wald), Dorf:
279 Einwohner (1885)

Landingen, Dorf:
254 Einwohner (1885)

Langd, Dorf:
690 Einwohner (1885)

Langenberg in Lothringen, Dorf:
500 Einwohner (1885)

Lascemborn, Dorf:
537 Einwohner (1885)

Lixheim, Dorf:
683 Einwohner (1885)

Lörchingen, Dorf:
813 Einwohner (1885)

Lützelburg, Dorf:
626 Einwohner (1885)

Mettingen in Lothringen, Dorf:
446 Einwohner (1885)

Mittelbronn, Dorf:
701 Einwohner (1885)

Mittersheim, Dorf:
785 Einwohner (1885)

Moussey, Dorf:
432 Einwohner (1885)

Niederhof, Dorf:
467 Einwohner (1885)

Niederstinzel, Dorf:
641 Einwohner (1885)

Niederweiler in Lothringen, Dorf:
853 Einwohner (1885)

Nitting, Dorf:
336 Einwohner (1885)

Ober-Stinzel, Dorf:
250 Einwohner (1885)

Pfalzburg, Stadt:
3.685 Einwohner (1861)
4.414 Einwohner (1890)
3.721 Einwohner (1905)
3.798 Einwohner (1910)

Plaine-de-Valsch, Dorf:
321 Einwohner (1885)

Postdorf, Dorf:
419 Einwohner (1885)

Rieding, Dorf:
986 Einwohner (1885)

Rixingen (Réchicourt), Dorf:
882 Einwohner (1885)

Rommelfingen, Dorf:
586 Einwohner (1885)

Saaraltdorf, Dorf:
607 Einwohner (1885)

Saarburg, Stadt:
  3.073 Einwohner (1861)
  5.445 Einwohner (1890)
  9.809 Einwohner (1905)
10.019 Einwohner (1910)

Saint Louis, Dorf:
846 Einwohner (1885)

Saint Quirin, Dorf:
1.065 Einwohner (1885)

Sankt Georg, Dorf:
330 Einwohner (1885)

Sankt Johann-Kurzerode, Dorf:
115 Einwohner (1885)

Sankt Johann von Bassel, Dorf:
642 Einwohner (1885)

Schäferhof, Weiler:
385 Einwohner (1885)

Schalbach, Dorf:
685 Einwohner (1885)

Schweixingen, Dorf:
197 Einwohner (1885)

Türkstein, Dorf:
149 Einwohner (1885)

Unter-Barville, Försterei:
? Einwohner (1885)

Vallerysthal, Dorf:
419 Einwohner (1885)

Walscheid, Dorf:
1.727 Einwohner (1885)
1.935 Einwohner (1905)
2.032 Einwohner (1910)

Wasperweiler, Dorf:
203 Einwohner (1885)

Weckersweiler, Dorf:
380 Einwohner (1885)

Weiher, Dorf:
400 Einwohner (1885)

Weschheim, Dorf:
276 Einwohner (1885)

Wilsberg, Dorf:
655 Einwohner (1885)

Wintersburg, Dorf:
233 Einwohner (1885)

Zillingen, Dorf:
336 Einwohner (1885)

Zinswald, Schloß:
10 Einwohner (1885)

Zittersdorf, Dorf:
390 Einwohner (1885)

Zufall, Schloß und Hof:
7 Einwohner (1885)


Quellen:

Grundriß zur deutschen Verwaltungsgeschichte 1815-1945. Herausgegeben von Walther Hubatsch. Band 22: Bundes- und Reichsbehörden. Marburg/Lahn, 1983.

Neumanns Orts-Lexikon des Deutschen Reichs. Ein geographisch-statistisches Nachschlagebuch für deutsche Landeskunde. Dritte, neu bearbeitete und vermehrte Auflage von Wilhelm Keil. Leipzig, 1894.

Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs für das Jahr 1873. Band II, Heft II, Abtheilung 1: Die Volkszählung im Deutschen Reiche vom 1. Dezember 1871. Berlin, 1873.
Statistik des Deutschen Reichs. Alte Folge, Band 57: Die Volkszählung im Deutschen Reich am 1. Dezember 1880. Berlin, 1883.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 150: Die Volkszählung am 1. Dezember 1900 im Deutschen Reich. Berlin, 1903.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 240: Die Volkszählung im Deutschen Reiche am 1. 12. 1910. Berlin, 1915.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 250: Die Reichstagswahlen von 1912. Berlin, 1913.


www.verwaltungsgeschichte.de Homepage Deutsche Verwaltungsgeschichte 1871 - 1990 © 2006 by Dr. Michael Rademacher M.A.